Carnaval du Cor 2021

Ort: Jugendbildungsstätte Burg Schwaneck, Pullach (siehe Wegbeschreibung rechts)
Termin: 12. Februar – 16. Februar 2021

Es ist wieder soweit: zum 29. Mal dürfen wir Euch zum »Carnaval du Cor« bitten.

Als Dozenten sind vorgesehen/angefragt (in alphabetischer Reihenfolge):

  • François Bastian: BR-Symphonieorchester
  • Prof. Saar Berger: Musikhochschule Trossingen, Ensemble Modern
  • Prof. Ozan Cakar: Kunstuniversität Graz, DSO Berlin
  • Pascal Deuber: Bayerisches Staatsorchester/Bayerische Staatsoper
  • Prof. Carsten Duffin: Musikhochschule München, BR-Symphonieorchester
  • Sarah Ennouhi: DSO Berlin
  • Brigitte Halter: Alphorn
  • Prof. Johannes Hinterholzer: Musikhochschule München, Camerata Salzburg
  • Giovanni Hoffer: Jazz-Horn
  • Veronika Hümpfer: Yoga/Alexandertechnik
  • Kateřina Javůrková: Tschechische Philharmonie Prag, ARD-Preisträgerin 2016
  • Stefan de Leval Jezierski: Berliner Philharmoniker
  • Prof. Mahir Kalmik: Musikhochschule Düsseldorf, Opern- und Museumsorchester Ffm.
  • Johannes Lamotke: Berliner Philharmoniker
  • Prof. Christian Lampert: Musikhochschule Stuttgart
  • Paolo Mendes: DSO Berlin, ARD-Preisträger 2010
  • Eda Paçaci: Sinfonieorchester Basel
  • Olivier Picon: Naturhorn
  • Matias Pineira: Münchner Philharmoniker, Los Pitutos  
  • Jens Plücker: NDR Elbphilharmonie Orchester 
  • Lionel Pointet: Opernhaus Zürich
  • Cenk Sahin: Konzerthausorchester Berlin  
  • Carles Chordà Sanz: Gran Teatre del Liceu, Barcelona  
  • Milena Viotti: Bayerisches Staatsorchester/Bayerische Staatsoper
  • Přemysl Vojta: WDR Symphonieorchester, ARD-Preisträger 2010
  • Prof. Frøydis Ree Wekre: NMH Oslo, Autorin des Buches Thoughts on Playing the Horn Well
  • Prof. Szabolcs Zempléni: Musikhochschule Hamburg, ARD-Preisträger 2005
  • Dominik Zinsstag: Badische Staatskapelle Karlsruhe  

Ehrengäste: Michael Nagy (Bariton) & »Los Pitutos« (Matias‘ Band ist für ein Exklusivkonzert am 12. Februar angefragt!)   

Zielgruppe von Europas größtem Hornfestival sind und bleiben Hornenthusiasten, für die konzentriertes musikalisches Arbeiten und Partymachen keine unvereinbaren Gegensätze sind. Das Mindestalter für eine Teilnahme liegt bei 16 Jahren. Das Niveau ist hoch, aber auch von Nicht-Hornstudenten durchaus zu bewältigen. Da wir fast alle Stücke selbst arrangieren, können bei der Stimmverteilung individuelle Stärken und Schwächen berücksichtigt werden.

Gespielt wird zumeist in Gruppen von circa 20 bis 24 Hörnern. Die Arrangements werden mindestens sechs Wochen vor Beginn des Festivals zum Download bereitgestellt, sodass genügend Zeit bleibt die Stücke vorzubereiten.

Selbstverständlich bieten die Dozenten auch Einzelunterricht an. Mehrkosten entstehen dadurch nicht. Damit wir das Potenzial unserer Dozenten voll ausschöpfen können, werden wir nächstes Jahr – zusätzlich zur Burg – Räume der nahegelegenen Musikschule Pullach für den Einzelunterricht nutzen.

Die Teilnehmerbeiträge für vier Tage inkl. Übernachtung, Vollpension und sämtlicher Kursgebühren + Einzelunterricht staffeln sich wie folgt:

Schüler / Studenten: 320,00 €
Berufstätige: 380,00 €

Dieser Betrag beinhaltet auch bereits die pauschale Anmeldegebühr in Höhe von 50,00 €.

Kurz gesagt: Bis auf die Getränke ist alles bereits enthalten!

Bitte jedoch beachten: Die Anmeldegebühr in Höhe von 50,00 € wird bei Nichtteilnahme grundsätzlich nicht erstattet. Bei Absagen nach dem 1. Januar 2021 werden über die Anmeldegebühr hinaus weitere 50,00 € als Bearbeitungsgebühr belastet und bei kurzfristigen Absagen (weniger als 10 Tage vor Festivalbeginn) wird der komplette Teilnehmerbeitrag einbehalten.

Die Ergebnisse unserer Arbeit präsentieren wir in zwei öffentlichen Konzerten am 14. und 15. Februar. Orte und Uhrzeiten werden demnächst bekannt gegeben.

Bitte sprecht auch andere Hörnchen auf unser Festival an. Neue Gesichter sind uns ausdrücklich und herzlich willkommen. Es ist die Chance sich in kurzer Zeit spielerisch zu verbessern, und um sich von erfahrenen Orchesterhornisten und Professoren Tipps für die tägliche Praxis geben zu lassen. Der Altersdurchschnitt der Teilnehmer liegt bei circa Ende Zwanzig. Das spielerische Niveau ist sehr gut und die Dozenten grundsätzlich aus der ersten Liga (s.o.)

In diesem Sinne herzliche Grüße aus Hamburg bzw. Augsburg – 
Euer Orga-Team bestehend aus

Benjamin Comparot und Markus Meyr-Lischka

PS: Zum Festivalauftakt am 12. Februar möchten wir gern Matias‘ Band »Los Pitutos« für ein Exklusivkonzert zu uns auf die Burg einladen. Daumen drücken, dass es klappt!  

Weitere Videos:

 

Joomla templates by a4joomla